Berufliche Neuorientierung

Möchten Sie sich beruflich verändern / neu orientieren?

Möchten Sie sich beruflich verändern / neu orientieren?

Berufliche Neuorientierung + Unzufriedenheit

Ungefähr 70% der deutschen Arbeitnehmer empfinden - laut einer Studie des Gallup-Instituts - keine oder nur eine geringe emotionale Bindung zu ihrem Job. 15% haben sogar schon innerlich gekündigt. 

Natürlich braucht nicht jeder einen Job, der ihm sinnvoll erscheint und ihn befriedigt. Mancher arbeitet, um die Miete zu zahlen, und konzentriert sich ansonsten auf sein Privatleben. Aber wie sieht es mit den Menschen aus, die mehr wollen von ihrem Job - aber trotzdem schon lange ein totes Job-Pferd reiten und nicht absteigen?

Was hindert so viele unzufriedene Menschen daran, sich eine Tätigkeit zu suchen, die sie befriedigt, ihnen Spaß macht und / oder ihnen sinnvoll erscheint?

- Sachzwänge? 
Sicherheitsdenken?
- Keine Ideen?
- Angst?
- Geringes Selbstvertrauen
- Der Glaube, dass es für Sie  keinen besseren Job gibt?

​​​​Ängste und mentale Widerstände bremsen die berufliche Neuorientierung. 

Ängste, Zweifel und innere Widerstände verleiten uns oft dazu, an Dingen und Gewohnheiten festzuhalten, die nicht mehr zu uns passen und uns nicht mehr guttun.

Das ist leider nur allzu menschlich! Denn unser Gehirn konzentriert sich grundsätzlich stärker auf Bedrohungen als auf Chancen - die unsere Lebensqualität verbessern könnten.

Salopp gesagt: Für den Menschen war es immer wichtiger, nicht gefressen zu werden, als bessere Nahrung zu finden oder sich selbst zu verwirklichen.

Auch wenn uns heute keiner mehr fressen möchte, ist unsere Fixierung auf alle (un-) möglichen Risiken geblieben.

Die Folge:

Wir fühlen uns innerlich gespalten zwischen dem Wunsch nach Veränderung und Entwicklung einerseits - und einem Teil unserer Psyche, der vor allem auf Sicherheit bedacht ist.

Bestimmt kennen Sie diese innere Stimme, die Ihnen einflüstert: 
Lass doch lieber alles, wie es ist - sonst geht es ganz sicher schief...“, oder?

Aus dem inneren Hin und Her entwickelt sich dann häufig eine mentale Blockade. Wir grübeln eine Menge, wollen am liebsten durchstarten - und bleiben trotzdem untätig. Als würden wir Gas- und Bremspedal gleichzeitig treten. 

Das kostet natürlich Energie, macht schlechte Laune und bringt uns nicht vom Fleck.

Was steht Ihnen im Weg?

Gehören Sie zu den Menschen, die mit ihrer aktuellen beruflichen Situation unzufrieden sind? Oder waren Sie eigentlich nie wirklich glücklich mit Ihrem Job? Haben Sie jetzt das Bedürfnis, etwas zu verändern?

Wissen Sie nicht, wie Sie es anstellen sollen? Denken Sie womöglich, dass Sie keine Chancen haben – und / oder haben Sie Angst vor den Konsequenzen? Dann geht es Ihnen wie den meisten der Menschen, die sich eine berufliche Neuorientierung wünschen.

Berufliche Neuorientierung + Unzufriedenheit

Ungefähr 70% der deutschen Arbeitnehmer empfinden - laut einer Studie des Gallup-Instituts - keine oder nur eine geringe emotionale Bindung zu ihrem Job. 15% haben sogar schon innerlich gekündigt. 

Natürlich braucht nicht jeder einen Job, der ihm sinnvoll erscheint und ihn befriedigt. Mancher arbeitet, um die Miete zu zahlen, und konzentriert sich ansonsten auf sein Privatleben. Aber wie sieht es mit den Menschen aus, die mehr wollen von ihrem Job - aber trotzdem schon lange ein totes Job-Pferd reiten und nicht absteigen?

Was hindert so viele unzufriedene Menschen daran, sich eine Tätigkeit zu suchen, die sie befriedigt, ihnen Spaß macht und / oder ihnen sinnvoll erscheint?

- Sachzwänge? 
Sicherheitsdenken? 
- Keine Ideen? 
- Angst? 
-
Geringes Selbstvertrauen
- Der Glaube, dass es für Sie  keinen besseren Job gibt?

Ängste und mentale Widerstände bremsen die berufliche Neuorientierung. 

Ängste, Zweifel und innere Widerstände verleiten uns oft dazu, an Dingen und Gewohnheiten festzuhalten, die nicht mehr zu uns passen und uns nicht mehr guttun.

Das ist leider nur allzu menschlich! Denn unser Gehirn konzentriert sich grundsätzlich stärker auf Bedrohungen als auf Chancen - die unsere Lebensqualität verbessern könnten. 

Salopp gesagt: Für den Menschen war es immer wichtiger, nicht gefressen zu werden, als bessere Nahrung zu finden oder sich selbst zu verwirklichen.

Auch wenn uns heute keiner mehr fressen möchte, ist unsere Fixierung auf alle (un-) möglichen Risiken geblieben.

Die Folge: 

Wir fühlen uns innerlich gespalten zwischen dem Wunsch nach Veränderung und Entwicklung einerseits - und einem Teil unserer Psyche, der vor allem auf Sicherheit bedacht ist.


Bestimmt kennen Sie diese innere Stimme, die Ihnen einflüstert:
Lass doch lieber alles, wie es ist - sonst geht es ganz sicher schief...“, oder?

Aus dem inneren Hin und Her entwickelt sich dann häufig eine mentale Blockade. Wir grübeln eine Menge, wollen am liebsten durchstarten - und bleiben trotzdem untätig. Als würden wir Gas- und Bremspedal gleichzeitig treten. 

Das kostet natürlich Energie, macht schlechte Laune und bringt uns nicht vom Fleck.

Was steht Ihnen im Weg?

Gehören Sie zu den Menschen, die mit ihrer aktuellen beruflichen Situation unzufrieden sind? Oder waren Sie eigentlich nie wirklich glücklich mit Ihrem Job? Haben Sie jetzt das Bedürfnis, etwas zu verändern?

Wissen Sie nicht, wie Sie es anstellen sollen? Denken Sie womöglich, dass Sie keine Chancen haben – und / oder haben Sie Angst vor den Konsequenzen? Dann geht es Ihnen wie den meisten der Menschen, die sich eine berufliche Neuorientierung wünschen.

Was kann ich Ihnen anbieten?

Coaching
und
Beratung

Beim Coaching für berufliche Neuorientierung stehe ich Ihnen zur Seite, um Ziele zu klären, Strukturen und Arbeitsschritte zu entwerfen. Und Sie Schritt für Schritt von der Entwicklung beruflicher Ideen bis zur finalen Entscheidung zu begleiten.

Natürlich beschäftigen wir uns - falls notwendig - auch mit mentalen Widerständen, Zweifeln und Ängsten.

Ein Coaching kann als kontinuierliche Begleitung auf mehrere regelmäßige Treffen angelegt werden oder auch als Intensiv-Coaching - darunter verstehe ich ein dreistündiges Auftakt-Treffen mit einem oder mehreren Nachfolge-Terminen.

Mehr Infos zu meinem Coaching-Angebot:

Mein
Online-Programm
für Ihre berufliche
Neuorientierung

… ist ein Angebot für veränderungswillige Menschen, die sich mehr Unterstützung und vor allem mehr Arbeitsstrukturen wünschen, als ein Ratgeberbuch ihnen bieten kann - für die ein persönliches Coaching aber nicht infrage kommt. 

Das Programm ist auf drei Monate angelegt und begleitet Sie online in drei Modulen und wöchentlichen Arbeitseinheiten mit Texten, Videos und vielen Tipps aus meiner Coachingpraxis.

Es hilft Ihnen dabei, berufliche Alternativen zu entwickeln und auf dieser Basis eine nachhaltige Entscheidung zu treffen.

Möchten Sie mehr über das Programm erfahren?

Was kann ich Ihnen anbieten?

Coaching + Beratung

Beim Coaching für berufliche Neuorientierung stehe ich Ihnen zur Seite, um Ziele zu klären, Strukturen und Arbeitsschritte zu entwerfen. Und Sie Schritt für Schritt von der Entwicklung beruflicher Ideen bis zur finalen Entscheidung zu begleiten.

Natürlich beschäftigen wir uns - falls notwendig - auch mit mentalen Widerständen, Zweifeln und Ängsten.

Ein Coaching kann als kontinuierliche Begleitung auf mehrere regelmäßige Treffen angelegt werden oder auch als Intensiv-Coaching - darunter verstehe ich ein dreistündiges Auftakt-Treffen mit einem oder mehreren Nachfolge-Terminen.

Mehr Infos zu meinem Coaching-Angebot:

Mein
Online-Programm
für Ihre berufliche
Neuorientierung

… ist ein Angebot für veränderungswillige Menschen, die sich mehr Unterstützung und vor allem mehr Arbeitsstrukturen wünschen, als ein Ratgeberbuch ihnen bieten kann - für die ein persönliches Coaching aber nicht infrage kommt. 

Das Programm ist auf drei Monate angelegt und begleitet Sie online in drei Modulen und wöchentlichen Arbeitseinheiten mit Texten, Videos und vielen Tipps aus meiner Coachingpraxis.

Es hilft Ihnen dabei, berufliche Alternativen zu entwickeln und auf dieser Basis eine nachhaltige Entscheidung zu treffen.

Möchten Sie mehr über das Programm erfahren?

Meine Bücher zur Neuorientierung

Praxistipps Berufliche Neuorientierung
Praxistipps Berufliche Neuorientierung
Praxistipps Berufliche Neuorientierung
Warum reiten wir tote (Job-) Pferde?

„Mein Pferd ist tot?
Na ja, eigentlich hat es schon lange kein Lebenszeichen
mehr von sich gegeben.

Es sitzt sich hier auch nicht wirklich bequem.
Es ist langweilig.
Aber es ist nun einmal MEIN Pferd.
Ja, ich könnte absteigen –
aber was, wenn ich dann kein anderes Pferd finde?

Das Risiko ist mir zu groß.
Ob ich hier noch Monate oder Jahre sitzen bleiben möchte?
Um Himmels Willen, nein!
Nur warum soll ich ausgerechnet jetzt absteigen.
Vielleicht steht mein Pferd ja doch noch auf.
Könnte ja sein.
Und so unbequem ist es auch wieder nicht.
Eine Weile bleib ich lieber noch sitzen. Blödes Pferd.“

(Aus meinem Buch „Ihr Pferd ist tot? Steigen Sie ab!“)

Berufliche Neuorientierung

(Eine Illustration aus der Entstehungszeit des Buchs)