Wie mache ich aus meinen Fähigkeiten und Interesse einen neuen Job?

Mir schrieb mir jemand (zusammengefasst) Folgendes: 

Ich weiß sehr genau, welche Talente und Fähigkeiten ich habe. Und ich habe auch viele Interessen. Aber wie bekomme ich eine Synthese daraus hin und entwickele konkrete Jobideen?

Da mir diese Frage so oder ähnlich häufig gestellt wird, möchte ich meine Antwort hier veröffentlichen:

Der Schritt von Kompetenz- und Interessenprofilen zu konkreten Jobideen ist kein leichter, da kann man wirklich stecken bleiben. Sie sagen, dass Sie gut darin sind, zu analysieren und die Quintessenz zu erfassen. Vielleicht liegt darin auch das Problem. Ihre Eigen-Analyse ist bestimmt zutreffend – nur ist sie auch sehr reduziert. Ich denke, Sie suchen nach neuen Ideen und Lösungen, und dazu brauchen wir mehr als eine Synthese des Bekannten. Analytisches Denken ist gut, wenn wir die bessere von zwei Alternativen herausfinden wollen. Um über unseren inneren Tellerrand zu schauen, brauchen wir aber vor allem Intuition und Kreativität – und die behindern wir eher durch logisches, „linkshirniges“ Denken.

Mein Eindruck ist, dass Sie einen wichtigen Schritt auslassen: Bevor Sie entscheiden und analysieren können, benötigen Sie erst einmal „Stoff“ dafür – und das sind viele, viele Ideen für mögliches berufliches Tun. Es reicht selten aus, nur darauf zu schauen, was wir gern HABEN – die Basis für unseren neuen Job ist, was wir gern TUN! Tätigkeiten, die wir lieben, sind vielleicht Tätigkeiten, in denen wir A gut sind und die B anderen Menschen oder Unternehmen Geld wert sind.

Und um Ideen dafür zu entwickeln, müssen Sie sich trauen, sehr weit, verrückt und um die Ecke zu denken, zu spinnen und zu träumen. Ich schlage Ihnen vor, dass Sie Ihre Fähigkeiten erst einmal beiseite lassen und von Ihren Interessen ausgehen. Nehmen Sie sich ein sehr großes Blatt Papier und verteilen darauf die Begriffe, die Sie als Ihre Interessen aufgezählt haben. Jetzt brainstormen Sie – in mehreren „Sitzungen“! – zu der Frage „Was möchte ich tun?“. Notieren Sie alles – sei es auch auf den ersten Blick noch so verrückt. Lassen Sie sich auch von Kombinationen Ihrer Interessen inspirieren. Wie wär´s mit: Schmuck + Kochen, Abenteuerurlaub + Design oder Trekking + Abendgarderobe. Was fällt Ihnen dazu ein? 

Wer Neuland finden will, muss sich trauen, das „Undenkbare“ zu denken. Das erfordert eine Menge Mut! Und nehmen Sie sich ausreichend Zeit dafür. Erst wenn Sie diese Aufgabe erledigt haben, sollten Sie im nächsten Schritt schauen, woran Sie konkret weiterarbeiten möchten und wobei Ihnen Ihre Fähigkeiten helfen könnten.