Persönlichkeitsentwicklung

Sich persönlich weiterentwickeln - im Job und privat


Ich möchte selbstbewusster denken und handeln.
Ich bin unzufrieden mit meinem Auftreten.
Ich wäre gern weniger selbstkritisch.
Mein Perfektionismus macht mir das Leben schwer.
Ich möchte lernen, mich besser abzugrenzen. 
Ich will  auch mal Nein sagen können.
Ich fühle mich überlastet  und überfordert.

Persönlichkeit oder schlechte Angewohnheit?

Wenn wir unter unserem Denken und Fühlen leiden, schieben wir das gern unserer Persönlichkeit in die Schuhe. Sagen "Ich bin nun mal so." Und als selbstreflektierte Menschen haben wir vielleicht auch stets gute Erklärungen, warum wir so geworden sind.

Was aber, wenn eher Denkgewohnheiten uns behindern,  die zwar destruktiv sind, aber eben auch vertraut und bequem? Wenn zum Beispiel  für das schlechte Selbstbewusstsein vor allem ein negatives Selbstbild verantwortlich ist?



Unsere Persönlichkeit können wir kaum verändern. Aber wir können durchaus lernen, differenzierter zu denken und konstruktiver mit uns und unseren Gefühlen umzugehen.  

Ich nenne diesen Ansatz mentales Selbstmanagement.

➜ Info-Text 'Mentales Selbstmanagement'

Lebenscoaching + psychologische Beratung

An manchen Punkten im Leben hängen wir fest. Antworten und Verhaltensweisen, die lange gut und richtig waren, passen nicht mehr – aber neue sind noch nicht in Sicht. Die Unzufriedenheit nimmt zu und fordert Veränderungen im Denken und Handeln.

Oft können wir solche Phasen allein und mit der Hilfe von Freunden bewältigen. Wenn wir aber das Gefühl haben, in einer Sackgasse zu stecken und nicht allein hinauszukommen, können aus Zeiten des Umbruchs Krisen werden. Spätestens dann ist es sinnvoll, sich professionelle Unterstützung zu holen.

Das „klassische“ Coaching versteht sich als Ansatz der beruflichen Entwicklung und konzentriert sich auf Themen aus der Berufswelt. Viele Menschen haben aber ein Anliegen, das nur zum Teil oder gar nichts mit ihrem Job zu tun hat – daher habe ich schon vor Jahren mein Angebot um das Lebenscoaching, im Englischen life coaching, erweitert.

Viele Probleme und Konflikte im privaten Bereich benötigen nicht eine auf viele Monate angelegte Therapie, sondern können auch durch ein Coaching befriedigend gelöst werden. 

Mehr Infos zu meinem Coaching-Angebot:

Selbstmanagement im Job 

Bei Problemen mit der beruflichen Situation, dem Team, den Aufgaben oder dem Chef denkt mancher reflexhaft sofort an die Kündigung. Was aber, wenn es im neuen Job genauso läuft und man nur vom Regen in die Traufe kommt? Weil das Problem nicht nur andere Menschen oder die Umstände sind, sondern (auch) im eigenen Denken und Verhalten begründet liegt?

Wenn mich zum Beispiel Kollegen,  der Chef oder Kunden ausnutzen, man mir keine Entwicklungschancen bietet oder meine Fähigkeiten nicht wahrgenommen werden. Oder ich meine Arbeit nicht geregelt und organisiert bekomme. Ich habe als Psychologe schon mit sehr, sehr vielen Menschen gesprochen - und kann Ihnen daher versichern: 

Fast jeder trägt - auch und vor allem im Job! - Zweifel, Ängste und innere Widerstände mit sich herum. Was uns unterscheidet, ist vor allem, wie wir mit ihnen umgehen.

Ich kann beispielsweise durchaus Angst vor Kritik und Ablehnung haben - und trotzdem eine prima Präsentation halten oder eine Gehaltserhöhung fordern. Und ich kann lernen, meine Zweifel nicht mein Handeln steuern zu lassen.

Selbstmanagement-Themen sind:

 Zeitmanagement

 Selbstmarketing 

 Auftreten + Präsentation

 Führungs-Kompetenz

 Selbstständigkeit + Gründung 

Meine Bücher zur persönlichen Entwicklung

Tom Diesbrock Persönlichkeitsentwicklung

Hören Sie auf, sich im Weg zu stehenDas sagt sich so leicht - aber können wir das auch lernen?
Wir können. Und genau darum geht es in diesem Buch: Zum einen unsere Strategien zu beschreiben, wie wir uns selbst behindern, beschränken und entmutigen. Und dann zu erläutern, wie wir neue, konstruktivere Selbstcoaching-Strategien lernen und trainieren können. Nicht mit simplen "Denk-positiv-Formeln", sondern psychologisch fundierten Ansätzen.

 Amazon

Tom Diesbrock Persönlichkeitsentwicklung

Den Namen Hermann habe ich vor Jahren meinem eigenen inneren Kritiker gegeben. Sie wissen schon: diesem Teil in uns allen, der ständig an uns, unseren Fähigkeiten und Gefühlen herumnörgelt. Dem nichts Besseres einfällt, als uns immer wieder vor die Nase zu halten, dass wir nicht gut genug sind und uns noch mehr anstrengen müssen.
Wir werden Hermann nicht los. Aber wir können lernen, uns von ihm nicht mehr verunsichern zu lassen.

 Amazon

Eine Lesung zum Thema Persönlichkeitsentwicklung

play